Fördermöglichkeiten zur Modernisierung

Werden Sie aktiv, wenn es um die Werterhaltung und Instandsetzung Ihrer Immobilie geht, Ihr Haus veränderten Lebensumständen oder Wünschen entsprechend um- oder ausgebaut werden muss, und vor allem, wenn es was zu sparen gibt. Seien es Energiekosten für Heizung und Strom, Zinsen und Tilgungszuschüsse bei der Finanzierung oder Zuschüsse zu den Investitionskosten für anstehende Bau- und Modernisierungsmaßnahmen.

Sofortiger Antrags- und Zusagestopp der KfW

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) der KfW wurde am 24.01.2022 mit sofortiger Wirkung mit einem vorläufigen Programmstopp belegt.
Die Antragstellung für eine Sanierungsförderung (Kredit und Zuschuss) zum Effizienzhaus ist derzeit nicht möglich.
Auch die Kreditvariante der KfW zur Förderung von Einzelmaßnahmen (BEG-EM) kann derzeit nicht beantragt werden.
Die Zuschüsse für Einzelmaßnahmen, die durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) abgewickelt werden, sind nicht vom Förderstopp betroffen und weiterhin beantragbar.
Die enorme Antragsflut der letzten Wochen, die in den vergangenen Tagen noch einmal erhebliche zusätzliche Dynamik erlangt hat, führt zu einer Ausschöpfung der vom Bund für die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) bereitgestellten Haushaltsmittel; das Programm musste daher auch und angesichts der Vorläufigkeit der Haushaltsführung gestoppt werden. Allein im Zeitraum November 2021 bis heute sind bei der KfW Anträge in Höhe von über 20 Mrd. € Fördervolumen eingegangen.

 

 

Klarer Fördervorteil

Momentan ist Energieeffizienz im Förderfokus klar die Nummer eins.

 

20 % KfW-Zuschuss

bis zu 10.000 € je Wohneinheit

 

für Einzelmaßnahmen an Außenwand, Dach, Fenster inkl. aller erforderlichen Nebenarbeiten

27,5 % KfW-Zuschuss

bis zu 33.000 € je Wohneinheit

 

für eine umfassende Modernisierung auf den KfW-Effizienzhaus-Standard 100

50 % KfW-Zuschuss

bis zu 4.000 € je Vorhaben

 

für den Energieberater zur erforderlichen Fachplanung und qualifizierte Baubegleitung der geförderten Modernisierung

 

 

 

Mit Energie-Effizienz-Experten zur Förderung

Für eine staatliche Förderung ist ein gelisteter Energieeffizienz-Experte vor Ort Pflicht.

 

 

 

Unsere Partner für Fördermittel und Energieberatung

Darum sind mit uns die hohen Förderbedingungen von KfW und BAFA kein Problem für Sie.

Unsere umfassende Beratung zur Baufinanzierung können Sie für jegliche Investitionen in Ihre Immobilie nutzen. Wenn es um Fördermittel für energieeffizientes Bauen und Modernisieren geht, ist die Einbeziehung eines Energieeffizienz-Experten sinnvoll und mitunter sogar Pflicht. Damit Sie Ihre Vorhaben sowohl mit der bestmöglichen Energieeinsparung als auch mit der maximalen Förderung umsetzen können, arbeiten wir mit den versierten Fördermittelspezialisten der febis Service GmbH zusammen. Für alle Leistungen rund um die Energieberatung stehen Ihnen die unabhängigen Energieberater des Deutschen Energieberater-Netzwerks (DEN e.V.) zur Seite.

 

Unsere Grafik gibt Ihnen einen Überblick, bei welchen Vorhaben unsere Partner für Sie tätig werden können. Sie haben die Möglichkeit sich auf dieser Homepage zu den einzelnen Leistungen zu informieren und diese auch direkt anzufragen.

 

 

 

febis Service GmbH ist für Sie da

Wir beraten Sie gern persönlich.

 

Kathleen Wernicke

Philipp-Reis-Straße 4
65795 Hattersheim

wernicke@fe-bis.de

 

zum Kontaktformular

06190 / 9263-410